Elektrische Babyschaukel

 

Das Schönste ist es für ein Baby, wenn es von seinen Eltern geschaukelt wird – es fühlt sich geborgen und genießt die Nähe. Natürlich ist es für die meisten Eltern aus Zeitgründen kaum möglich, das Baby ständig in den Armen zu wiegen. Somit ist es sinnvoll, in eine elektrische Babyschaukel zu investieren. Worauf Sie dabei achten müssen und welche Modelle es auf dem Markt gibt, zeigen wir Ihnen hier.

 

 

Die elektrische Babyschaukel – was zeichnet sie aus?

Eine elektrische Babyschaukel kann man heutzutage in den verschiedensten Varianten auf dem Markt kaufen. Dabei ist es zunächst von großer Bedeutung, dass sich das jeweilige Gerät für das Gewicht und das Alter des Kindes eignet. Auch muss zwischen Modellen für den Innen- und für den Außenbereich unterschieden werden: Während Produkte für den Gebrauch im Haus zumeist meist mit Elektronik ausgestatet sind, werden Schaukeln für den Außenbereich in der Regel nur aus Kunststoff gefertigt, damit die Witterung ihnen nichts anhaben kann.

 

Eines haben allerdings alle Modelle gemeinsam: Sie sollen in erster Linie dafür sorgen, dass das Baby sich geborgen und behaglich fühlt. Daher sind elektrische Babyschaukel in der Regel mit kuscheligem Textil ausgekleidet und schaukeln das Baby entsprechend einer Voreinstellung ganz automatisch – das Tempo kann selbstverständlich individuell geregelt werden. Zudem verfügen viele Modelle über Spielzeuge, die über dem Gestell angebracht sind und das Kind begeistern.babywippe

Das können bunte Stoffpüppchen, aber auch geometrische Förmchen aus Kunststoff sein. Ebenfalls ist es bei vielen elektrischen Babyschaukeln auf dem Markt möglich, beruhigende Musik abzuspielen, die das Baby beruhigt. Natürlich darf man sein Kind nie lange aus den Augen lassen, allerdings hat man als Mutter oder Vater auf diese Weise durchaus einmal die Möglichkeit, sich einige Minuten einer anderen Aufgabe in der Nähe zu widmen – das kann eine große Entlastung sein.

 

 

Welche Vorteile bietet eine elektrische Babyschaukel?

Ist man auf der Suche nach der passenden elektrischen Babyschaukel, so hat man heutzutage die Qual der Wahl. Es gibt sowohl mobile Babyschaukeln, die man problemlos mit in den Urlaub mitnehmen kann, aber auch stationäre Modelle, die mit Spielzeug und weiteren Extras ausgestattet sind – solche Geräte erhalten dann zumeist einen festen Platz im Haus.

Auch manuelle Wippen sind zwar noch auf dem Markt erhältlich, allerdings lässt sich ganz klar derzeit bei den Herstellern ein Trend zu den elektrischen Babyschaukeln verzeichnen. Gerade für Eltern bieten sie eine Menge Vorteile – und das Kind fühlt sich darin in der Regel genauso wohl.

Zudem ist anzumerken: Wer sich für eine elektrische Babywippe entscheidet, kann diese natürlich zu jedem Zeitpunkt auch noch manuell bewegen, indem man den Motor einfach nicht einschaltet. Zieht man es außerdem vor, möglichst auf einen Stromanschluss zu verzichten, dann lohnt es sich, direkt in ein mit Batterien betriebenes Gerät zu investieren.
Die meisten Geräte arbeiten mit Batterien mittlerer Größe – wie lange die Schaukel damit in Betrieb sein kann, hängt unter anderem vom eingestellten Tempo und dem Gewicht des Babys ab.

 

 

Was hinsichtlich der Sicherheit einer elektrischen Babyschaukel beachtet werden muss81rcsldbool-_sl1500_

Ist das Baby noch zu klein, um seinen Kopf alleine halten zu können, dann ist es wichtig, dass die Schaukel sich in einer liegenden Stellung befindet. Das Baby sollte in den ersten Monaten seines Lebens generell nicht sitzen, sondern nur liegen, da die Wirbelsäule noch nicht entsprechend ausgebildet ist. Ältere Kinder, die schon alleine sitzen können, dürfen die Schaukel dagegen gerne auch in aufrechter Sitzposition nutzen.

An oberster Stelle muss für Eltern stets die Sicherheit des Kindes stehen: Bei einer elektrischen Babyschaukel ist es von größter Bedeutung, dass sie über ein robustes Gerüst verfügt, das nicht umkippen kann – auch nicht, wenn sie auf höchster Stufe schaukelt und das Baby strampelt. Ein Muss ist außerdem, dass das Modell mit einem Drei-Punkt-Gurt oder – noch besser – mit einem Fünf-Punkt-Gurt ausgestattet ist, damit es nicht herausfallen kann.

Weil Säuglinge in einer elektrischen Babyschaukel keine natürliche Sitz- oder Liegehaltung einnehmen können, muss der Sitz mit einer entsprechenden Polsterung ausgestattet sein, der Rücken und Wirbelsäule des Kindes ausreichend entlastet und stützt. Vor allem der Kopf- und Nackenbereich muss genug gestützt werden, weiterhin sollte sich die Rückenlehne flexibel regulieren lassen – so kann man die elektrische Babyschaukel optimal auf die individuelle Größe seines Kindes anpassen, damit es rundum perfekten Komfort genießt

Top 3

2. Caretero Bugies Babyschaukel

€ 145,41 * inkl. MwSt.

* am 20.10.2017 um 9:39 Uhr aktualisiert

3. Bright Starts Babyschaukel

€ 109,99 * inkl. MwSt.

* am 20.10.2017 um 9:45 Uhr aktualisiert

 

Die batteriebetriebene Bright Starts Babyschaukel wirkt durch ihr Gestänge fast ein wenig futuristisch. Vom Standfuß abgehend befinden sich links und rechts zwei graue Stangen, die am oberen Ende durch ein Scharnier mit zwei weiteren Stangen verbunden sind. Diese halten wiederum die Schale, in welche das Baby gesetzt wird.

Die fast frei schwebende Schale hängt in der Mitte des Gehäuses und wird von dem verworren wirkenden Stangenkonstrukt gehalten. Oberhalb des Korbes befindet sich eine kleine, in dezentem Blau bemalte blattförmige Aufhängung, die die Funktion eines austauschbaren Mobiles hat und mit verschiedenen Spielzeugen behängt werden kann. Die graue Farbe des Gerüsts lässt die Babyschaukel recht unscheinbar wirken. Die Schale ist auffallend stark gepolstert.

Auch die Polsterung ist schlicht grünen und grauen Tönen gehalten. Die Babyschaukel besitzt am Fußteil diverse Knöpfe, die der Steuerung der einzelnen Funktionen dienen. Das Gestänge ist zusammenfaltbar uns lässt sich daher gut transportieren.

 

 

2. Caretero Bugies

* Preis wurde zuletzt am 20. Oktober 2017 um 9:39 Uhr aktualisiert.

Alle Babys lieben es von Anfang an, geschaukelt zu werden. Durch die sanften Bewegungen werden sie beruhigt, wobei in der Babyschaukel BUGIES von Caretero gleichzeitig ihre Sinne angeregt werden. In der Schaukel hört das Kind freundliche Musik und natürliche Geräusche.

Verschiedene Einstellungen ermöglichen es, die Schaukel ganz auf das Baby einzurichten. Der Sitz ist weich gepolstert, sodass ein kleines Schläfchen hierin nicht auszuschließen ist. Das Kind wird durch die Gurte gut gehalten und ist in der Schaukel sicher aufgehoben.

Die standfeste Bugies Babyschaukel von Caretero funktioniert sowohl mit Batterien als auch mit Strom. Der Zusammenbau nach der Anlieferung ist so einfach, dass die Beschreibung eigentlich nicht notwendig ist.

Selbst Babys bis zu einem Körpergewicht von zwölf Kilogramm haben hierin noch ihren Spaß. Wenn der Motor in Betrieb ist, ist er überhaupt nicht als störendes Geräusch zu vernehmen. Der Bezug ist abnehmbar und kann bei einer Temperatur von 40°C in der Maschine gewaschen werden.

 

 

 

3. Bright Starts Basic

* Preis wurde zuletzt am 20. Oktober 2017 um 9:45 Uhr aktualisiert.

Eine Babyschaukel für alle Sinne

Spielen, schaukeln und schlafen – diese portable und sehr hübsch gestaltete Babyschaukel in zarten Pastelltönen mit lieblichen Tiermotiven lässt keine Wünsche offen und sieht zudem noch wunderschön aus. Ihr kleiner Liebling möchte gerne bespaßt und beschäftigt werden?

Kein Problem. Denn in der Schaukel kann er nicht nur fröhlich wippen und schaukeln, sondern auch spielerisch seine Sinne erforschen. Ein niedlicher Käfer und eine flauschige Schnecke aus Plüsch schweben sanft vor seinen Augen an einem Spielbogen auf und ab und animieren Ihr Baby, danach zu greifen und sie anzustupsen. So werden sein Tastsinn und die Feinmotorik trainiert und Ihr kleiner Liebling wird bestens unterhalten.

 

 Verschiedene Melodien regen zugleich den Hörsinn Ihres Kindes an und haben eine beruhigende Wirkung. Und wenn es Schlafenszeit ist, wird Ihr Baby, eingekuschelt in die weiche und komfortable Schale der Babyschaukel, sanft in die Welt der Träume begleitet; sicher gehalten von einem breiten Gurt, während sein Köpfchen in der weich gepolsterten Kopfstütze ruht. So haben Sie, ebenfalls ganz entspannt, beide Hände frei und können sich mit einem Buch im Sessel zurücklehnen und die Beine hochlegen.

 

 

Babyschaukel oder Babywippe ?

Babys sollen sich jederzeit rundherum geborgen und wohl fühlen. Eltern machen sich darüber viele Gedanken und überlegen hinsichtlich der Ausstattung beispielsweise, welches Bett oder welcher Kinderwagen ideal für ihr Kind ist. Damit sich Ihr Baby auch dann gut aufgehoben fühlt, wenn Sie eine Pause brauchen oder Haushaltspflichten rufen:

 

Eine Babyschaukel oder eine Babywippe kann hier sehr hilfreich sein. Durch die sanften Bewegungen kann sich Ihr Kind nötigenfalls beruhigen oder einschlummern. Bei den Wippen und Schaukeln gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

 

 

Eigenschaften und Vorteile der Babyschaukeln und Babywippen
Eine Schaukel benötigt eine Aufhängung. Diese lässt sie vor und zurück oder zur Seite schwingen, wenn sie per Hand oder durch einen elektrischen Antrieb bewegt wird. Bei einer Wippe sorgt dagegen eine spezielle Metall-Konstruktion mit Feder für ein Auf und Ab. Das Wippen kommt hier dadurch zu Stande, dass sich das Baby bewegt oder der Sitz leicht angestoßen wird. Eine Babywippe nimmt weniger Platz ein, als dieses bei einer in mehrere Richtungen schwingenden Schaukel der Fall ist.

 

Die Sitze sind jeweils zumeist angenehm gepolstert und stützen gleichzeitig. Dieses ist gerade auch beim Köpfchen nötig, eine Kopfstütze ist daher unerlässlich. Ist die Schaukel oder die Wippe schon für die ersten Lebensmonate gedacht, sollte eine Liegeposition vorhanden sein. Es sind ebenfalls Modelle erhältlich, deren Schale „mitwächst“, welche also vergrößert werden kann.elektrische babyschaukel

Ob Babyschaukel oder Babywippe, bei beiden Varianten kann Ihr kleiner Liebling da sein, wo Sie sind, Sie sehen und hören. Gleichzeitig kann er sich in seinen Liegesessel hineinkuscheln, hat Spaß an den Bewegungen oder nickt ein. Es gibt noch einen weiteren Vorteil bei Wippen: Ihr Kind wird nach einer bestimmten Zeit bemerken, dass es den Sitz selbst zum Federn bringen kann. So lässt sich ebenso die Entwicklung der Motorik fördern.

 

 

Welche besonderen Ausstattungen gibt es ?

Sowohl die Wippen als auch die Schaukeln sind oft mit einem Spielbogen versehen. So wird das Baby zum Spielen angeregt, denn es möchte nach den befestigten Herzen, Sternen oder Kuschelfiguren greifen und sie berühren. Viele Modelle besitzen eine Musikfunktion mit mehreren zauberhaften Melodien oder lassen Naturgeräusche ertönen.

Dieses kann zusätzlich beruhigend oder besänftigend wirken oder die Aufmerksamkeit wecken. Mitunter gibt es zudem eine Vibrationsfunktion. Einige Schaukeln sind mit einem Motor ausgestattet, welcher das Schaukeln übernimmt und über unterschiedliche Einstellstufen verfügt.

 

 

Ratschläge und Tipps

Schaukeln mit Motor liegen im Preis am höchsten. Jedoch auch innerhalb der jeweiligen Kategorie weichen die Kosten voneinander ab. Welches Produkt Sie auch wählen: Da es vor allem auf die Sicherheit ankommt, sollten Sie auf eine gute Qualität hinsichtlich der Materialien, der Stabilität und der Verarbeitung achten.

 

 babyschaukel
Als Entscheidungshilfe kann das Prüfsiegel vom TÜV dienen, mit dem das Modell der Wahl versehen sein sollte. Wichtig ist beispielsweise, dass die Babyschaukel oder die Babywippe sicher steht, auch wenn viel Bewegung im Spiel ist. Ein Gurt, auch „Sicherheitshöschen“ genannt, mit einem 3– oder besser noch 5-Punkte-System sowie die oben schon erwähnte Kopfstütze dürfen nicht fehlen.

 

Ist ein Motor vorhanden, sollte dieser leise arbeiten. Anderenfalls fühlt sich Ihr Baby im Schlaf gestört. Im Gegensatz zur Schaukel ist eine Wippe dann von Vorteil, wenn sie an verschiedenen Orten aufgestellt wird und der Platz mitunter begrenzt ist. Zusammenklappbare Modelle lassen sich leicht transportieren und passen in den Kofferraum. Bei beiden Varianten sind die Bezüge waschbar, sodass auch für die Hygiene gesorgt werden kann.